/extension_provider/ZMSBridge
/kontakt/vereine/clubinfo
/kontakt/regionalverbaende/verbandsinfo

Bundesliga

Die Bundesliga wurde 1987 erstmals ausgetragen. Es spielten je 10 Teams in den beiden Staffeln Nord und Süd. Gespielt wurden in jeder Staffel 9 Runden je 32 Boards´an verschiedenen Spielorten mit 4 bis 6 Teams. Danach spielten die Staffelsieger über 96 Boards um den Meistertitel.

Ab 1994 wurde die Liga dann in zwei Klassen ausgetragen, die erste. Bundesliga mit 10 Teams, und die zweite Bundesliga mit je 10 Teams in den Staffeln Nord und Süd. Weiter wurden je Staffel 9 Runden je 32 Boards gespielt.

Ab 1995 wurde die erste Liga dann zentral und erstmals mit Screens ausgetragen. 2005 fanden die erste Bundesliga und die zweite Bundesliga Nord ihr Zuhause in Kassel. 2009 zog dann auch 2. Bundesliga Süd von Döttingen nach Kassel um.

2009/2010 wurde dann durch Präsidium und Beirat eine umfangreiche Reform beschlossen, die 2011 umgesetzt wurde. Seit 2011 wird die Bundesliga in den Klassen
 
  • 1. Bundesliga,
  • 2. Bundesliga
  • und den Staffeln A, B und C der 3. Bundesliga
 
mit jeweils 10 Teams ausgetragen. Die 50 Mannschaften treffen sich an drei Wochenenden im Zeitraum Januar bis April in Kassel. An jedem Wochenende werden 3 Matches je 32 Boards gespielt.

Aus der 1. Bundesliga steigen 2 Teams ab, aus der 2. Bundesliga steigen 2 Teams auf und 3 Teams ab. Aus der 3. Bundesliga steigt aus jeder Staffel ein Team auf und jeweils 2 Teams ab.

Unterhalb der Bundesligen gibt es eine zweigeteilte Aufstiegsrunde (Nord und Süd). Aus dem Norden und Süden steigen jeweils 3 Mannschaften auf in die 3. Bundesliga.

Den historischen, ersten Titel sicherte sich 1987 der BC 52 Berlin in der Besetzung: Helmut Häusler, Peter Splettstößer jun., Thomas Schwenkreis, Joasia Prinz zu Waldeck unf Blasius von Györffy. Auch die beiden folgenden Jahre gewann der BC Berlin die Bundesliga und sicherte sich insgesamt 5 mal diesen Titel. Der Karlsruher BSC gewann erstmals 1990 die Bundesliga und konnte sie sechsmal, zuletzt 2011 gewinnen.

Am erfolgreisten sind aber die Bamberger Reiter mit 13 Titeln im Zeitraum von 1994 bis 2019, wobei an allen Titeln Dr. Andreas Kirmse und Michael Gromöller beteiligt waren.
 
Verwandte Themen