/extension_provider/ZMSBridge
/kontakt/vereine/clubinfo
/kontakt/regionalverbaende/verbandsinfo

16th World Bridge Series 2022

Article image decription

03. September 2022

Vom 19. August bis 3. September fand in Wroclaw (Breslau) ausgerichtet duch die WBF die 16. Offene Team und Paar Weltmeisterschaft 2022 statt.

Aus deutscher Sicht sind zwei Medaillen zu verzeichnen:

Im Damen Paarturnier gewinnt unsere Präsidentin Marie Eggeling mit Ihrer Partnerin Sarah Bell (England) die Silbermedaille.

Im Mixed Teamturnier holt Daniela von Arnim die Goldmedaille im transnationalen Team (mit Barbara Ferm, Christina Lund Madson, Sjoert Brink, Simon de Wijs und Bas Driver) durch einen Sieg im Finale gegen das ebenfalls transnationale Team Miniter. 

Für Marie und Daniela ist es jeweils die zweite Medaille in diesem Jahr nach der Bronze Medaille im Mixed Team in Salsomaggiore

Die Ergebnisse im Überblick

Beim Rosenblum Cup erreicht lediglich ein Team mit deutscher Beteiligung das Achtelfinale. Das Team "Apres Bridge Champs" mit Sabine Auken - Roy Welland und ihrem polnischen Komplementärpaar Wojciech Gawel - Rafal Jagniewski (beide spielen für das Team Bamberger Reiter in der 1. Bundesliga) musste sich im Achtelfinale dem "Team Black" geschlagen geben und wird somit 9. bis 16. 
Weltmeister wird das US Team Nickell (Eric Greco - Geoff Hampson - Ralph Katz - Bobby Levin - Nick Nickell - Steve Weinstein.

Im Mc Connell Cup gibt es lediglich ein Team mit deutscher Beteiligung. Das Team Germany (Ingrid Gromann - Karin Wenning - Gisela Smykalla - Claudia Vechiatto) wird 7. in der Vorrunde und konnte sich leider nicht für das Viertelfinale qualifizieren. Die Gold Medaille geht an das transnationale Team "Brody" mit Joan Brody - Brigitta Fischer - Marion Michelsen - Cecilia Rimstedt - Sandra Rimstedt.

Bei der Open Paar WM sicherte sich das Paar "Buras Krzysztof - Piotr Lutostanski (Polen) die Goldmedaille. Zwei dt. Paare schafften es ins Finale, zum einen Sabine Auken - Roy Welland (Platz 34) und Thomas Gotard - Florian Alter (Platz 37).

Bei der Damen Paar WM schaffen es Marie Eggeling - Sarah Bell (England) auf das Podest. Marie gewinnt somit nach Ihrer Bronzemedaille bei der MIxed Team WM im Frühjahr nun mit der Silbermedaille im Team die 2. Medaille in diesem Jahr. Sarah spielt mit Marie auch 1. Bundesliga für Böblingen. Flankiert wurden sie auf dem Podium von zwei US Paaren, wobei  Gold an Jill Meyers - Kerri Sanborn geht.

Bei der Mixed Team WM holt Daniela von Arnim die Goldmedaille im transnationalen Team (mit Barbara Ferm, Christina Lund Madson, Sjoert Brink, Simon de Wijs und Bas Driver) durch einen Sieg im Finale gegen das ebenfalls transnationale Team Miniter. Die Teams BROS1005 (mit Sabine Auken - Roy Welland) und REASON (mit Pony Nehmert scheitern in der 1. Runde der KO Phase und werden 17. bis 32.

Bei der Mixed Paar WM geht die Goldmedaille an das Paar Justyna Zmuda - Michal Klukowski aus Polen, dem Veranstalterland für die WM. Im B-Finale wird Pony Nehmert mit Ihrem Partner Adam Wildavsky (USA) 2.

Auch bei der Senioren Paar WM geht die Goldmedaille nach Polen an das Paar Bizon Piotr - Blat Marek. Das deutsche Paar Nedju Buchlev - Jacek Lesniczak verpasst mit Platz 5 knapp eine Medaille.
 
 
Letzte Aktualisierung: 10. September 2022
Verwandte Themen