/extension_provider/ZMSBridge
/kontakt/vereine/clubinfo
/kontakt/regionalverbaende/verbandsinfo

Buch Rezension von Dr. Gabriele Knoll

Article image decription

03. Februar 2020

"Alleinspiel im Farbkontrakt" (Neuauflage des Band 2 aus der Schritt für Schritt Reihe)
von Robert Berthe/ Norbert Lébely


Egal, ob Sie noch am Anfang Ihrer Bridge-Karriere stehen oder turniererfahrener Profi sind, sicher haben Sie festgestellt, dass es immer noch Potenzial zur Verbesserung Ihres Alleinspiels gibt. Anstatt sich nun mühevoll selbst die verschiedensten Spielzüge und ihre Erfolgsaussichten zu erarbeiten, können Sie sich mit Hilfe dieses Buches tatsächlich „Schritt für Schritt“ die Methoden erarbeiten, die Ihnen Sicherheit und Erfolg im Alleinspiel nicht nur versprechen, sondern wirklich effektiv ermöglichen.

Nach dem ersten Band der Reihe, „Alleinspiel im Sans Atout-Kontrakt“, stellen die französischen Autoren Berthe und Lébely hier in der gewohnten Herangehensweise über Fragen und Antworten diejenigen Spielpläne vor, die im Farbspiel angewendet werden können. Dies klingt zunächst einmal trivial: Plan 1 bezeichnet das Schnappen in der kurzen Trumpfhand, Plan 2 das Abwerfen von Verlierern und Entwickeln einer Nebenfarbe, Plan 3 beschäftigt sich mit dem Spiel mit den Figuren und Plan 4 schließlich thematisiert Schnapper in der langen Trumpfhand.

Aber was gibt es dabei nicht alles zu bedenken! Angefangen von der Verliererzählung, die jeden vernünftigen Spielplan eröffnet, über die Annahme der schlechtest möglichen Verteilung bei Kontrakten, die sicher erscheinen, bis hin zur Kombination der verschiedenen Pläne in genau der richtigen Reihenfolge erfahren Sie auf schrittweise, leicht nachvollziehbare Art, wie Sie Ihren Kontrakt „nach Hause bringen“. Die Themen folgen dabei nicht aufeinander, sondern sind so vermischt, dass man ihnen nicht sofort auf die Schliche kommt, lediglich der Schwierigkeitsgrad erhöht sich nach und nach.

Betrachten wir ein Beispiel der fortgeschrittenen Spieltechnik:

 

Anstatt sich zu fragen, ob Ihr Partner nicht übertriebenen Optimismus an den Tag gelegt hat, sollten Sie nach dem Ausspiel von Coeur Dame wie gewohnt verfahren:

Zählen Sie Ihre Verlierer:

  • 2 in Karo
  • 1 in Treff
Also insgesamt drei Verlierer. Untersuchen Sie die Möglichkeiten, Verlierer zu vermeiden.


Coeur-Ass ist ein Extragewinner, der bereits einen Abwurf ermöglicht, und es sieht ganz danach aus, als bestünde die Lösung darin, sich in Form von Treff-Dame einen zweiten zu verschaffen, indem Sie auf den Buben schneiden. Diese Spielweise bietet also eine 50%ige Erfolgschance.

Wenn Sie sich jedoch überlegen, dass in Anbetracht der Reizung und nach dem Ausspiel Treff-Ass bestimmt bei West ist, gibt es eine bessere Lösung, eine sehr viel bessere sogar, denn sie gewinnt 100%ig.

Sehen Sie, wie Sie vorgehen müssen?

Erkennen Sie auf Anhieb die Spielweise, die Ihnen – laut den Autoren – zu 100% den Kontrakt garantiert?

Kein Problem, wenn nicht, aber vielleicht wäre dieses Buch dann genau das richtige für Sie! Nur ein kleiner Tipp zum Abschluss: Die Lösung hat etwas mit einer Gabel zu tun ...

Alle Reizungen sind auf das aktuelle FORUM D-System hin angepasst worden, sodass Sie auch hier Ihr Bridgeverständnis überprüfen können.
 


Robert Berthe/ Norbert Lébely: Schritt für Schritt – Alleinspiel im Farbkontrakt
3. überarbeitete Auflage
ISNB: 978-3-935485-61-6
16,90 Euro 

Bestellen können Sie das Buch im DBV Shop
 
Letzte Aktualisierung: 03. Februar 2020